Thema “Kompetenz und Reputation”

Zielsetzung und Forschungsfragen

Durch die Spuren, die wir im Internet hinterlassen, bilden sich Interessenten, Kunden, Bewerber und mögliche Partner eine Meinung über uns, bevor sie uns das erste Mal begegnen. Sie schreiben uns eine Reputation zu – ein in der Regel positiv besetzter Begriff. Idealerweise ist unsere Reputation der Ausdruck unserer Kompetenz in unserem Fachgebiet und vielleicht darüber hinaus. Eine gute Reputation ist eine Ressourcen für uns.

Die Forschungsfragen zum Thema “Kompetenz und Reputation” lauten:

  • Was ist Reputation? Was ist Kompetenz?
  • Kann man die eigene Reputation beeinflussen? Wenn ja – wie?
  • Wie schützen wir uns davor, dass wir auf die “gute Reputation” von anderen hereinfallen und enttäuscht werden?

Der aktuelle Forschungsstand

Das Thema Reputation wird von einigen universitären Fachgebieten erforscht: vom Marketing, von der BWL, von der Soziologie und auch von der Psychologie.

Das Thema Kompetenz wird noch viel intensiver und von noch mehr Interessengruppen bearbeitet.

Seit einer gewissen Zeit wird Reputation als Ressource für Unternehmen und Unternehmer gesehen und vor allem von Marketiers und Kommunikationsexperten systematisch genutzt.

Interessante Beiträge zum Thema “Kompetenz und Reputation”

Brogan, Chris; Smith, Julian (2010) Trust Agents: Using the Web to Build Influence, Improve Reputation, and Earn Trust.

Carreras, Enrique; Alloza, Angel; Carreras, Ana (2013) Corporate Reputation. LID Publishing, London

Deephouse, David L (2000) Media reputation as a strategic resource: an integration of mass comunication and resource-based theories. In: Journal of Management, 26,6, S 1091-1112.

Dietrich, Gini (2014) Spin Sucks: Communication and Reputation Management in the Digital Age.

Unser eigenes Angebot

Wir haben uns mit einem Unternehmen in Spanien zusammengetan, das die Ressourcen Reputation unternehmerisch nutzbar macht. Sie finden weitere Informationen dazu unter STRONGELEMENT.COM.