Thema “Lernen, Wissen und Können”

Zielsetzung und Forschungsfragen

Der richtige Umgang mit Wissen und Können ist für viele Unternehmen ein entscheidender Erfolgsfaktor. Die Kunst dabei ist, das richtige Wissen und Können zum richtigen Zeitpunkt an der Stelle zu haben, wo es gebraucht wird.

Die Forschungsfragen zum Thema Lernen und Können lauten:

  • Was ist Wissen überhaupt?
  • Was ist Können?
  • Wie lernen die Mitarbeiter einer Organisation?
  • Wie verändert sich der Zugang und die Verteilung von Wissen durch die Digitalisierung?
  • Wissen und können heute Mitarbeiter mehr als früher und sollten wir deshalb unsere Organisationen verändern?
  • Was motiviert Menschen, ihr Wissen zu teilen?
  • Warum scheitern viele Versuche, Menschen dazu zu bringen, ihr Wissen für andere zugänglich zu machen?
  • Was ist der Stand der technischen Möglichkeiten und der Psychologie zum Thema Wissensmanagement?
  • Wer nutzt die technischen Möglichkeiten und mit welchem Ergebnis?

Der aktuelle Forschungsstand

Um dieses Thema kümmern sich eine ganze Reihe von wissenschaftlichen Disziplinen. Wir folgen am einen Ende des Spektrums der Neuropsychologie als Vertreter der Naturwissenschaften und am anderen Ende der Informatik mit ihren Technologien für Wissensmanagement und der Künstlichen Intelligenz (machine learning).

Wir haben zu diesem Thema gerade Bachelor- und Masterarbeiten in der Betreuung. Wir stellen deren Ergebnisse auf dieser Plattform vor.

Interessante Beiträge zum Thema Lernen, Wissen und Können

Böck, Josef (2019) Digitale Transformation und Führungspraxis. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

North, Klaus (2012) Wissensorientierte Unternehmensführung: Wertschöpfung durch Wissen. Wiesbaden: Gabler (Aktuell 5. Auflage)

Oestereich, Bernd / Schröder, Claudia (2017) Das kollegial geführte Unternehmen. Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen. München: Vahlen.

Probst, Gilbert / Raub, Stefan / Rombardt, Kai (2012) Wissen managen. Wiesbaden: Gabler.

Wohland, Gerhard / Wiemeyer, Matthias (2012) Denkwerkzeuge der Höchstleister. Warum dynamikrobuste Unternehmen Marktdruck erzeugen. Lüneburg: Unibuch.

Eigene Beiträge und Angebote

Eintägiger Workshop zum persönlichen Wissensmanagment