Thema “Menschen, Algorithmen und Artificial Intelligence”

Zielsetzung und Forschungsfragen

Die digitale Transformation verändert seit etwa 60 Jahren unsere Unternehmen. Früher haben wir die Technik als Computer, manchmal als Hard- und Software bezeichnet und unter die Sammelbegriffe Informationstechnologie oder Datenverarbeitung zusammengefasst.

Weil heute fast jedes Produkt ein “Computer” ist und der Trend zu “Smart Devices” in alle unsere Lebensbereiche vordringt, sprechen viele Experten statt von “Software” ganz allgemein von Algorithmen, die in irgendwelchen “Devices” ihren Dienst tun tun. Eine gerade gehypte Form von Algorithmen ist die Artificial Intelligence (Künstliche Intelligenz). Sie wurde in den 50er Jahren so genannt, weil sich Informatiker viel für die Weiterentwicklung von Computern davon versprachen, wenn sie die Fähigkeiten von Algorithmen der menschlichen Intelligenz nachbilden würden.

Deshalb sind Artifical Intelligence und Algorithmen ein Thema für unsere Denkfabrik.

Die öffentlich geführte Diskussion über Artificial Intelligence ist weit weg vom tatsächlich praktisch nutzenbaren Entwicklungsstand. Wir interessieren uns deshalb für den Stand der Technik in unseren Unternehmen und die Verwendung von Artificial Intelligence in unseren betrieblichen Informationssystemen.

Kein Zweifel kann nach unserer Ansicht daran bestehen, dass Algorithemen und speziell Artificial Intelligence die Zusammenarbeit von Menschen und deren Arbeitsprozesse immer mehr verändern werden. Wir verfolgen diese Entwicklung aufmerksam.

Aktuelle Lesetipps zum Thema Artificial Intelligence

Boden, Margaret A (2016) AI. Its nature and future. Oxford UP, Oxford

Fry, Hannah (2018) Hello World. How to Be Human in the Age of the Machine. Doubleday, London

Tegmark, Max (2017) Life 3.0. Being Human in the Age of Artificial Intelligence. Allen Lane, London

Walsh, Toby (2019) 2026. Das Jahr, in dem die künstliche Intelligenz uns ebenbürtig sein wird. Riva Verlag, München (Das Original ist im Jahr 2018 bei La Trobe UP unter dem Titel 2062. The World That AI Made erschienen

Warwick, Kevin (2012) Artificial Intelligence. The Basics. Routledge, London

Unsere Publikationen zum Thema “Menschen und Algorithmen”

Das Zukunfts-Canvas

Mitte August 2020 erschien bei Schäffer-Poeschel der Sammelband Das Zukunfts-Canvas. Der Verlag hatte im Juni einiger seiner Autoren gebeten, jeweils ein Werkzeug für die Überwindung der aktuellen Krise und für die Zeit danach vorzustellen. Mit “Führungskräfte als Digital Transformation Manager” hat Josef G. Böck seinen Beitrag in diesem zunächst als E-Book erschienen Werk überschrieben.

Rezension: “Das kollegial geführte Unternehmen”, Oestereich / Schröder (2017)

“Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen”, so der Untertitel. Ich habe die Empfehlung für dieses Buch von einem Vorstandskollegen bekommen, der seine Organisation in Richtung kollegiale Führung weiterentwickelt. Er meint, um zu verstehen, was er in seinem Unternehmen gerade angestoßen habe, sollte ich die Ideen von Bernd Oestereich und Claudia Schröder kennen.

Rezension: “Digitale Transformation strategisch steuern”, Hess (2019)

Vom Zufallstreffer zum systematischen Vorgehen, Wiesbaden: Springer. Das Buch von Thomas Hess liefert genau das, was der Titel verspricht. Es ist eine strukturierte Anleitung zur strategischen Arbeit an der digitalen Transformation von Produkten, Dienstleistungen, Prozessen und Geschäftsmodellen von Unternehmen.

Rezension: “People Analytics in der Praxis”, Reindl / Krügl (2017)

Das Buch People Analytics in der Praxis gibt einen Überblick darüber, was heute mit digitalen Werkzeugen auf dem Gebiet der Human Resources möglich und praktisch einsetzbar ist.

Digitalisierung und Führungspraxis

Am 19.6.2019 ist das aus der Arbeit von The Human Side of Business entstandene Buch Digitalisierung und Führungspraxis. Die Macht der Führung in Zeiten digitaler Transformation erschienen.

Anhand von vielen Praxisbeispielen geht der Autor der Frage nach, ob sich durch die Digitalisierung am Warum, am Was und am Wie von Führung etwas ändert.

Rezension: “Chefsache Digitalisierung 4.0.”, Reinnardt / Schuster / Möllendorf / Lutz (2018)

Für das Buch Chefsache Digitalisierung 4.0 haben sich vier Marketingprofis zusammengetan, die jeweils an verantwortlicher Position in ihren Beratungshäusern mit einer Ausrichtung auf Marketing und Vertrieb arbeiten.

Verzahnung von personalem und digitalem Vertrieb als Titelgeschichte in Sales Excellence

In der Mai-Ausgabe der Fachzeitschrift Sales Excellence aus dem Springer-Verlag erschien unser Betrag zu einer zeitgemäßen Ausbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Vertrieb und Marketing von komplexen Produkten als Titelgeschichte.

Rezension: “Digital Leadership”, Creusen / Gall / Hackl (2017)

Ein Buch, das Führungskräften rät, auf die an vielen Stellen noch herrschende Ratlosigkeit, wie mit der digitalen Transformation umzugehen ist, mit einer Mischung aus bekannten und bewährten Führungskonzepten und Offenheit für aktuelle Entwicklungen in unserer Gesellschaft zu reagieren.

Rezension: “Digitale Führung”, Ciesielski / Schulz (2016)

Mit der Wahl des Titels Digitale Führung. Wie die neuen Technologien unsere Zusammenarbeit wertvoller machen wecken die Autoren die Neugier darauf, wie neue digitale Hilfsmittel beim Erfüllen von Führungsaufgaben helfen. Die Lektüre des Buches zeigt: Die Erwartung wird nur in Ansätzen bedient.

Rezension: “Weil Führung sich ändern muss”, Ayberk / Kratzer / Linke (2016)

Die Autoren haben 30 Führungskräfte und Führungsdenker befragt und zitieren aus den Interviews oft ausführlich und leider auch abstandslos. Herausgekommen ist ein durchaus spannender Blick in eine Vielzahl von Unternehmen.